Aktuelle Informationen und Veranstaltungen

9. April 2015
Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“

Info-Sessions: Mi 19. Nov. 2014, 18 Uhr TU WienDi 20. Jan. 2015, 18 Uhr TU Graz

Folder zum Universitätslehrgang hier downloaden!

Nachhaltiges Bauen ist ein wichtiger Trend in der Bauwirtschaft auf den die Technischen Universitäten in Wien und Graz mit diesem Weiterbildungsangebot reagiert haben. Ziel des gemeinsamen Universitätslehrgangs ist es, ein Bewusstsein für ganzheitliche, lebenszyklusorientierte Betrachtungen von Bauaktivitäten im Hinblick auf das 3-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit zu schaffen.

"Exzellente Architektur ist nachhaltig. Exzellente Technologie unterstützt sie optimal. Aus dieser Kombination aus Architektur und Engineering entstehen Häuser, die zukunftsweisend, umweltfreundlich und angenehm zu bewohnen sind“, so Karin Stieldorf, Professorin am Institut für Architektur und Entwerfen und Leiterin des Lehrgangs von Seiten der TU Wien.

Kein Haus hält ewig – die Lebensdauer und Wiederverwertbarkeit der Baustoffe müssen daher schon bei der Planung eine Rolle spielen, will man umweltbewusst und nachhaltig handeln. „Nachhaltigkeit bedeutet, auch die Nutzung und die Beseitigung von Bauwerken zu planen, Umweltwirkungen und Lebenszykluskosten zu minimieren und an die Auswirkungen auf künftige Generationen zu denken“, erklärt Peter Maydl, Professor am Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie, der den Lehrgang von Seiten der TU Graz initiiert hat.

Ausbildung mit Zusatznutzen

Mit dem Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“ wollen die Lehrgangsleiter die Grundsätze der Nachhaltigkeit in Projektentwicklung, Planung und Ausführung, Betrieb und Beseitigung von Bauwerken vermitteln. Absolventen kennen die theoretischen Grundlagen nachhaltigen Wirtschaftens, betrachten den Lebensweg eines Bauwerks umfassend und können die erlernten Kenntnisse und „Werkzeuge“ unmittelbar in der Praxis anwenden. Darüber hinaus erwerben sie die Qualifikation, um Gebäudeenergieausweise zu erstellen. Zusätzlich wird der Universitätslehrgang von der Österreichischen Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) als Ausbildung zum Auditor anerkannt.

Der nächste Durchgang startet am 9. April 2015.

Der Lehrgang ist berufsbegleitend organisiert und wird als Masterprogramm (4 Semester) und als Zertifikatslehrgang (2 Semester) angeboten.

Den AbsolventInnen des 4-semestrigen Masterprogramms wird der akademische Grad Master of Engineering (MEng) durch die Technische Universität Graz und die Technische Universität Wien verliehen. Die ersten beiden Semester des Masterprogramms werden zudem als Zertifikatslehrgang angeboten. Für AbsolventInnen des Zertifikatslehrganges besteht die Option im 3. Semester in das Masterprogramm einzusteigen. Der nächste Start für beide Studienformate ist am 9. April 2015.

10% Frühbucherbonus für Bewerbungen bis 30. November 2014

Für vollständige Bewerbungen, die bis 30. November 2014 eintreffen, gibt es 10% Frühbucherbonus auf den regulären Lehrgangsbeitrag. Jede/r Studierende kann den Rabatt nur einmal in Anspruch nehmen. Weitere Konditionen können nicht gewährt werden.

Info-Sessions in Wien und Graz

Informieren Sie sich unter www.nachhaltigesbauen.eu und besuchen Sie eine unserer Info-Sessions:

  • Mi 19. November 2014, 18:00 Uhr an der TU Wien
  • Di 20. Jänner 2015, 18:00 Uhr an der TU Graz

Wir bitten um Anmeldung unter: office@nachhaltigesbauen.eu

Genauer Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Facts Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“

Bewerbungsfrist: 15. Februar 2015
Start: 9. April 2015

Masterprogramm

4 Semester, berufsbegleitend, in Modulen
90 ECTS
Master of Engineering (MEng) der TU Graz und TU Wien
Lehrgangsbeitrag: Euro 18.000,-

Zertifikatslehrgang

2 Semester, berufsbegleitend, in Modulen
42 ECTS
Abschlusszertifikat der TU Graz und der TU Wien
Lehrgangsbeitrag: Euro 10.000,-
Website: www.nachhaltigesbauen.eu

Kontakt

Technische Universität Wien
Continuing Education Center
Mag. Monika Lassmann
e-mail: lassmann@remove-this.cec.tuwien.ac.at
Tel: 01-58801-41780

Unsere österreichweit tätigen Mitgliedsbetriebe aus dem Industriebereich.

last update 15.12.2018