Aktuelle Informationen und Veranstaltungen

Nachlese vom 22. Juni 2018
IG POOLPARTY war ein voller Erfolg

die 1. IG POOLPARTY fand am 22. 6. im LISI-Haus statt. Mit Hilfe von Jochen Pack haben wir den Sprung ins Unbekannte gewagt und DESIGN THINKING genutzt, um einige potente Fische an Land zu ziehen.

 

Natürlich war die Zeit zu kurz, um alle Ideen auszuformulieren, aber das was wir geschafft haben, halte ich für vielversprechend. Wer sich nun in Ruhe den Prozess und die Ergebnisse ansehen möchte, findet im beiliegenden Protokoll alles.

Mir ist wichtig, dass der Versuch geklappt hat, interdisziplinär über zukunftsfähige Geschäftsideen nachzudenken. Die Begeisterung für innovative Gemeinschaftsprojekte, für den wertschätzenden gegenseitigen Ideenaustausch und die kreative Befruchtung war deutlich zu spüren und wurde auch von dem einen oder anderen formuliert. Design Thinking ist eine Methode, ein Geschäftsidee aus Sicht eines oder mehrerer potentiellen Kunden zu betrachten, und dabei heraus zu finden, was der konkrete Benefit wäre, mit dem man ins Geschäft kommen kann. Der schönste Workshop nutzt jedoch nichts, wenn man nicht dran bleibt.

Daher möchte ich in jedem Fall die Idee der SMARTBOX weiter verfolgen, die ja viele Anregungen von euch aufgreift:

  • Vorfertigung im Holzbau in Selbstbau unter fachlicher Anleitung (Vinzenz Harrer)
  • Innovatives Musterhaus in verschiedenen Größen (Andreas Reiter)
  • Alternative Wirtschaftssysteme (Günther Jedliczka)
  • Solare Energieversorgung über Energiedach (Christoph Wieser)
  • Echte Zusammenarbeit von IG-Mitgliedern
  • Komplexitätsbefreiung auf der Baustelle
  • Multiplikation von Nachhaltigkeit durch Franchising
  • Innovative Baustoffe aus Recycling (Günter Grube)
  • Digitale Bauanleitung ersetzt Facharbeiter

Unter dem Arbeitstitel SMARTBOX verstehe ich modulare, transportable Einheiten, die zu Häusern, Büros und Siedlungen bis zu 3 Geschossen zusammen gesetzt werden können, aber nicht gekauft sondern gemietet werden. Die Veränderung der Berufswelt hat dazu geführt, dass wir immer weniger stationär sind, uns also nicht mehr auf Jahrzehnte verschulden wollen. Immer mehr werden Produkte nicht mehr gekauft, sondern in Form einer Dienstleistung auf Zeit genutzt, warum nicht auch Räume, die bei nicht mehr bestehendem Bedarf einfach zurück gegeben werden, um woanders eingesetzt zu werden. Ganze Siedlungen würden so mobil werden, statt auszusterben. Hans Aschauer von GAP solution hat mit der Vermietung von Gebäuden bereits beste Erfahrungen. Auch der Mietkauf von Solaranlagen betreibt Thomas Weber von wf-solutions mit großem Erfolg.

Nicht vergessen möchte ich die Idee, die POOLPARTY als Thinktank dauerhaft einzurichten. Allerdings nicht als Forum, bei dem man sich gegenseitig auf die Schulter klopft und im Übrigen, dann wieder seinen Geschäften nachgeht, sondern zielgerichtet über konkrete, gemeinsame Geschäftsideen auf Basis unserer gemeinsamen Vision einer nachhaltigen Bauwirtschaft nachdenkt.

Ich freue mich also über euer Feedback und wünsche einen schönen Sommer.

DI Heinrich Schuller
Mitglied des Lenkungsteams
0676-5291668

Heinrich.schuller@remove-this.innovativegebaeude.at

 Isologo_beschreibungschwarz_farbe

Innovative Gebäude Österreich
www.innovativegebaeude.at
www.facebook.com/innovativegebaeude.at

Unsere österreichweit tätigen Mitgliedsbetriebe aus dem Industriebereich.

last update 21.08.2018