Best Practice Projekte

Kompetenzzentrum Sonnenplatz Großschönau

Foto: Sonnenplatz Großschönau

Das Forschungs- und Kompetenzzentrum für Bauen und Energie am Sonnenplatz Großschönau wurde als multifunktionaler Gebäudekomplex in Passivhausqualität geplant und errichtet. Der Gebäudekomplex besteht aus einem linsenförmigen Gebäude und einer Ausstellungshalle. Das Erdgeschoß wurde als Massivbau konzipiert und das Obergeschoß in Holzbauweise errichtet. Auf dem Gebäude wurde eine Photovoltaik-Anlage installiert. Die gesamte Anlage hat eine Leistung von 82 kWpeak, wodurch das Gebäude zu einem Energieplushaus wird. Die Linse – Symbol für die Fokussierung des Lichtes – ist nach Süden weitgehend aufgeglast und dient als großflächiger Sonnenkollektor, welcher Licht und Wärme ins Innere weitergibt. Die Kühlung des Gebäudes erfolgt über Kühlpaneele an der Decke durch passive Kühlung. Das Gebäude ist darüberhinaus mit Außenjalousien gegen die sommerliche Überhitzung ausgestattet, die sich je nach Raumtemperatur automatisch verschatten. Für die erweiterte Steuerung wurde ein LCN- System verwendet, welches die Fenster bei hohen Temperaturen automatisch öffnen und den Baukörper kühlen.

 

Bauherrschaft
Sonnenplatz Großschönau
Architektur
Architekten Ronacher ZT GmbH
Fertigstellung
2011
Technik
Lüftung Schmid GmbH
Bewertung
klimaaktiv 940 Punkte
Bauphysik
Pabinger und Partner Ziviltechniker Gesellschaft mbH
Adresse
Sonnenplatz 1, 3922 Großschönau, 0
last update 17.12.2018