Komfort/Behaglichkeit

Das Passivhaus bietet einen unvergleichlich hohen Zugewinn an Wohnkomfort und Behaglichkeit. Und dies quasi als Nebenprodukt, ganz ohne Mehrkosten! Denn jede Maßnahme, die im Rahmen einer Passivhaus-Realisierung durchgeführt wird, bringt zahllose positive „Mitnahme-Effekte“.

Die sehr hohe thermische Qualität alle Gebäude umschließenden Bauteile bietet höchste Behaglichkeit für ihre Bewohner. Alle Außenbauteile weisen auf ihrer Raumseite annähernd Innenraumtemperatur auf, selbst wenn es draußen frostig kalt ist. So entsteht keine Strahlungsasymetrie und kein Kaltluftfall, selbst an den Fensterscheiben nicht. Dies ermöglicht überhaupt erst raumhohe Verglasungen mit unerwartet wohliger Oberflächentemperatur ohne Parapete für Heizkörper. Das ganze Jahr hindurch. Kondenzwasser beim Glasrandverbund oder gar Schimmelbildung sind beim Passivhaus Fremdwörter - hohe Qualität hat eben viele Vorzüge.

Aber nicht nur die angenehmen Oberflächentemperaturen bringen zahlreiche zusätzliche Vorteile. Auch die Kontrollierte Raumlüftung ist ein echtes Komfortgewinn. Denn die permanente Frischluftzufuhr verbessert nicht nur die Wohnqualität, sondern führt bei den Passivhaus-Bewohnern sowohl zu einer erheblichen Steigerung der Konzentrationsfähigkeit als auch zu einer erhöhten Regenerationsfähigkeit während des Schlafs.

Im Passivhaus wird der Alltag zum Luftkur-Aufenthalt!

  • Verbesserung der Wohnqualität durch permanente Frischluftzufuhr
  • Erhebliche Steigerung der Konzentrationsfähigkeit am Tag
  • Bessere Regeneration während der Nachtstunden
  • Reduktion von Lärm- und Staubbelästigungen
last update 11.12.2018