Best Practice Projekte

Schulzentrum Schüttdorf, Zell am See

Foto: Kurt Hörbst

Die Stadtgemeinde Zell am See errichtete eine innovative Passivhausschule, die die Polytechnische Schule und das Sonderpädagogische Zentrum beherbergt. Das Besondere: Alle 7 Sprengelgemeinden haben auf Initiative der e5-Gemeinde Zell am See den Passivhausstandard gemeinsam beschlossen. Durch das ausgeklügelte Energiekonzept wurde die Förderung des Gemeindeausgleichsfonds so weit erhöht, dass sich die kompletten Mehrkosten über die Förderung finanzierten. Das System funktioniert so, dass die Abwärme der Schüler in einen Speicher transportiert und das Temperaturniveau dort mittels einer Wärmepumpe erhöht wird. Zur Stromerzeugung wurde am Dach eine 25 kWp-Fotovoltaikanlage installiert, die den Jahresstrombedarf für das Schulzentrum bis zu 41 % abdeckt. Um Spitzenlasten abdecken zu können, ist die Schule zusätzlich an das Biomasse-Mikronetz von Volkschule und Kindergarten angeschlossen.

 

Bauherrschaft
Allegro Leasing GmbH
Architektur
Architekturbüro Karl + Bremhorst
Fertigstellung
2013
Technik
Büro TAP - Technische Anlagen Planungsteam GmbH
Bewertung
klimaaktiv 938 Punkte
Bauphysik
ngenieurbüro Rothbacher GmbH
Adresse
Schulweg 5, 5700 Zell am See, Salzburg
last update 17.11.2017