Best Practice Projekte

Kindergarten Muntlix, Zwischenwasser

Foto: Robert Fessler

Der pavillonartige Baukörper orientiert sich gleichsam in alle Richtungen und liegt wie ein Kleeblatt in der grünen Wiese. Seine vorgelagerten Loggien verzahnen die Innenräume mit der Umgebung. Durch die Anordnung der beiden einläufigen Treppen und die Verdrehung der Geschosse zueinander sowie die in zwei Himmelsrichtungen ausgerichteten Gruppeneinheiten bietet er trotz seiner kompakten Bauweise eine hohe innenräumliche Qualität mit spannenden Licht- und Blickführungen. Der Kindergarten wurde als Passivhaus in Holzständerbauweise errichtet. Das Konstruktionsholz stammt aus dem gemeindeeigenen Wald. Die Böden wurden aus Stampflehm hergestellt, der aus dem Aushubmaterial gewonnen wurde. Alle verwendeten Baumaterialien wurden ökologisch zertifiziert. Eine Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung garantiert optimale Luftqualität und minimiert die Lüftungswärmeverluste. Eine auf dem Dach situierte PV-Anlage speist annähernd so viel Strom zurück ins Netz wie verbraucht wird. Da der Großteil der verwendeten Baumaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen besteht, wird das Gebäude, über seinen Lebenszyklus betrachtet, seinen „ökologischen Fußabdruck“ auslöschen.

Bauherrschaft
Gemeinde Zwischenwasser
Architektur
HEIN Architekten
Fertigstellung
2013
Projektleitung
Gernot Thurnher ZT GmbH
Bewertung
klimaaktiv 1000 Punkte
Bauphysik
DI Bernhard Weithas ZT GmbH
Adresse
Fidelisgasse 1, 6832 Zwischenwasser, Vorarlberg
last update 18.08.2017